Kindergarten Am See in Garitz
www.johannisverein-garitz.de

Paedagogisches Angebot

Erkennbare Zeitstruktur mit Ritualen und Signalen

Die Zeitstruktur ist ein fester Bestandteil unserer Arbeit. In der Tagesstruktur wird Bringphase, Frühbesprechung des Teams, 1. Apello (Dialogrunde), Projektarbeit, Frühstück, Freispiel, individuelle Angebote, Aufräumphase und 2. Apello (Reflexionsrunde) in einen sinnvollen zeitlichen Ablauf gebracht. Neben der Tagesstruktur gibt es auch eine Wochenstruktur, die mit dem Marktplatz (Vollversammlung) beginnt und auch damit endet. Die Jahresstruktur wird durch die kirchlichen Feste und Feiern geprägt. Rituale und Signale die dazugehören geben den einzelnen Tagesschwerpunkten eine wiederkehrende Struktur.

Freispiel Projekte


Bildungsorganisation und Tagesablauf:

07:15 - 08:00  

Der Frühdienst
übernimmt die Betreuung der gebuchten Kinder in der Forscherwerkstatt.

08:00 - 08:30  

Öffnung des gesamten Hauses
Der Empfang ist geöffnet. Hier laufen alle Informationen zusammen. Essensanmeldungen, Telefonate, Fragen der Eltern, Formularausgabe und Informationsaustausch.                                                                                              Im Bistro wird das Buffet gemeinsam mit einigen Kindern vorbereitet.

08:30 - 09:00    

Apello/Gesprächsrunde in den Farbklecksgruppen

09:00 - 10:00

Frühstücksbuffet
Möglichkeit für alle Kinder, sich am Buffet zu stärken.

09:15 - 11:15

Bildungsangebote in den Bildungs- und Erfahrungsräumen
Selbst bestimmt, individuell und pädagogisch initiiert.

11:20 - 11:45 Schluss-Apello in den Farbklecksgruppen
11:15 - 13:30

Mittagessen
Anschließend je nach Bedürfnis Ruheangebote, wie Vorlesen, malen, Bewegungsabgebote......

13:00 - 13:30  Abholen und bzw. Bringen der Kinder
13:30 - 15:30

Bildungsangebote in den Bildungs- und Erfahrungsräumen
Selbst bestimmt, individuell und pägagogisch initiiert

Hausaufgabenbetreuung

ab 15:00 Brotzeitbuffet
Möglichkeit für alle Kinder, sich am Buffet zu stärken.
ab 15:30 Flexible Abholmöglichkeit

ab 16:00

Der Spätdienst
übernimmt die Betreuung der gebuchten Kinder in der Forscherwerkstatt.

 

 

 

Jedes Kind ist in unserer Einrichtung einem Pädagogen Team zugeordnet. Dieses Team ist für eine altershomogene Gruppe vom Zeitpunkt der Eingewöhnung bis zum Schuleintritt verantwortlich. Sie achten darauf, dass sich diese Kinder wohl fühlen, erkennen Probleme, führen das Portfolio (Tagebuch) und sind Ansprechpartnerin für die Eltern. Die einzelnen altershomogenen Gruppen sind in unserem Haus in „Farbkleckse“ eingeteilt. Zweimal täglich treffen sie sich zu einer Dialogrunde im Apello.

 

Differenziert gestaltete Raumstruktur drinnen und draußen: Kinder finden in unseren Räumen vielfältige Möglichkeiten zur Selbstorganisation ihrer Lernprozesse vor. Sie stellen mit ihren Herausforderungen einen „dritte Erzieherin“ dar.

Das Spiel ist Königsdisziplin des Lernens. Im Spiel machen Kinder ganzheitliche Entwicklungsprozesse durch und können ihre Persönlichkeit entfalten.

Individuelle Angebote zur Erweiterung der Spielmöglichkeiten: Kinder wollen nicht nur viele Gelegenheiten zum Spielen für sich nutzen, sondern verfolgen auch Lerninteressen, bei denen die Aktivität von Erwachsenen gefordert ist.

Gemeinschaftserfahrungen als besondere Höhepunkte

Projektarbeit im KindergartenProjekte als erweiterte Bildung: Projekte dienen der allgemeinen Wissenserweiterung. Sie beziehen sich auf Themen, die vorwiegend durch eine Kooperation mit Kindern zustande kommen und ihre Bedeutung und ihren Stellenwert in Prozessen mit ihnen erfahren. Projekte haben somit immer einen offenen Charakter. Sie werden gemeinsam geplant und durchgeführt.

© 2020 johannisverein-garitz.de.| powered by einseinsvier webdesign