Kindergarten Am See in Garitz
www.johannisverein-garitz.de

In unserer Zeit spielt sich Kindheit meist in isolierten und „kindgemäß“ gestalteten Erfahrungsräumen (z.B. Kinderzimmer, Spielecke im Supermarkt, Spielbereich bei Mc Donald…) ab. Kinder können immer weniger Natur oder andere Grunderfahrungen machen. Sie erleben die Welt immer undurchschaubarer und unverständlich. Die Öffnung unserer Einrichtung hin zu ihrer natürlichen, sozialen und kulturellen Lebenswelt ist aus unserer Sicht immer wichtiger.

In unserer Zeit spielt sich Kindheit meist in isolierten und „kindgemäß“ gestalteten Erfahrungsräumen (z.B. Kinderzimmer, Spielecke im Supermarkt, Spielbereich bei Mc Donald…) ab. Kinder können immer weniger Natur oder andere Grunderfahrungen machen. Sie erleben die Welt immer undurchschaubarer und unverständlich. Die Öffnung unserer Einrichtung hin zu ihrer natürlichen, sozialen und kulturellen Lebenswelt ist aus unserer Sicht immer wichtiger.

Durch Projekte und Exkursionen können die Kinder gemeinsam mit den Pädagogen viele Lebensfelder erschließen und lebensnahe Bildung erleben.

Hier einige Beispiele:

Kennenlernen der Arbeitswelt „Freiwillige Feuerwehr“

Wie setze ich einen Notruf ab? Die Fahrt in einem Feuerwehrauto darf nicht fehlen…

 

Erkunden kultureller Einrichtungen „Senkenberg Museum“

Auf der Zugfahrt nach Frankfurt wird fleißig gelesen Die waren ja wirklich riesig!

 

 

Kennen lernen von sozialen Einrichtungen -  Tagespflege „Haus Sonne“

 

 

Naturerfahrungen in Wald und Flur und durch Gartenarbeit

 

 

Entdecken der Umgebung der Kindertageseinrichtungen

 

 

© 2019 johannisverein-garitz.de.| powered by einseinsvier webdesign